Jedes mal wenn ich dich seh’,
läuft mir ein Schauer über’n Rücken,
flattern tausende von Schmetterlingen durch meinen Bauch,
werden meine Knie weich wie Butter.

 

Ich weiß, auch du hast deine Fehler,
doch trotz,
oder gerade wegen ihnen?
Mag ich dich.

 

Ich weiß niemand ist perfekt,
doch du denkst anders.
Du willst perfekt sein
und merkst gar nicht dass du dir nur schadest.

 

Du veränderst dich und
ich erkenne dich kaum noch.
Du bist nicht mehr du,
nicht mehr der den ich einst liebte.

 

 

Jedes mal wenn ich dich seh’.
läuft mir ein Schauer über’n Rücken,
flattern tausende von Schmetterlingen durch meinen Bauch
werden meine Knie weiche wie Butter.

 

Ich weiß, auch du hast deine Fehler,
doch trotz,
oder gerade wegen ihnen?
Mag ich dich.

 

Du siehst mich an und ich muss mich setzen,
du kommst auf mich zu und ich möchte am liebsten verschwinden,
doch ich kann nicht,
stattdessen sitze ich da und höre dir zu.

 

Ich gehe mit dir, wohin weiß ich nicht.
Du redest – doch plötzlich wirst du stumm und bleibst stehen,
du siehst mich nur an und ich möchte fliehen.
Doch wohin? Ich weiß es nicht.

 

Und da nimmst du mich in den Arm und ziehst mich an dich
und ich weiß das jede Flucht genau dort geendet hätte.

 

 

Ich sollte ihn hassen,
doppelt und dreifach!
Ich sollte ihm,
ja ich sollte ihm eine knallen!

 

Mehr als eine!

 

Ich schaff's noch nichtmal
was gegen ihn zu haben,
immernoch brauch' ich 'nen Herzschrittmacher,
wenn ich ihn seh'.

 

Immerwieder könnt' ich mir selber
ins Hinterteil treten,
bei jedem Gedanken
an ihn.

 

Jeden Tag würd' ich
am liebsten
mim Kopf
durch die Wand.

 

Dann ist er leer
ohne Gedanken
an ihn.
Aber ohne Gedanken an ihn
kann ich nicht leben.

 

Dann ist mein Leben kein Leben mehr
es fühlt sich so an, als würde ich den anderen bei ihrem Leben zusehen,
nur zusehen durch eine Wand aus Glas.